Aktivitätenplanung "Schutz vor Zecken"

Sie verdrehen bestimmt die Augen. Nein, nicht schon wieder dieses Thema im Frühling. Doch! Denn genau dann, wenn es uns als Fachpersonen beginnt zu "nerven" greift es beim Endkonsumenten. Aus Erfahrung als Mutter weiss ich, was an Elternabenden für Fragen auftauchen wenn die Kindergärtnerin verkündet: "Ab März gehen wir jede Woche einen halben Tag in den Wald". Ein Aufschrei von einigen Eltern welche Gefahren im Wald durch Zecken drohen und das coole Achselzucken der anderen, wenn diese verkünden "ich habe mein Kind geimpft. Zecken machen ihm nichts mehr". Mehr als einmal habe ich einen Kurzvortrag über FSME und Lyme-Borrelios halten dürfen (müssen). Die Eltern aufklären und beruhigen, denn nicht einmal die Lehrerin wusste diesbezüglich ausreichend bescheid. Also ist es noch immer wichtig, dass wir als Apotheke und Drogerie hier Aufklärungs- und Präventionsarbeit leisten. 

 

ZIELGRUPPE

Zur Zielgruppe gehören alle Personen die einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind, einen Zeckenstich einzufangen. Förster, Hundehalter, Jogger und natürlich Kinder. Letztere sind teilweise beinahe traumarisiert von ihren Eltern und trauen sich gar nicht mehr draussen zu spielen. Also zählen wir hier auch noch die Eltern zur "Risikogruppe". Für Sie als Fachperson haben wir einen kostenfreien Flyer zum Herunterladen mit Tipps zur Prävention von Zeckenstichen bereit gestellt. Mit IHREM Stempel versehen und persönlich übergeben ist er nicht nur ein Werbeträger sondern auch ein Zusatznutzen für Ihren Kunden und schenkt Vertrauen. Wünschen Sie den Flyer mit Ihrem Logodruck und Werbefrei? Dann können Sie diesen bequem im Shop bestellen. 

 

SLOGAN UND DEKO

"Schutz vor Zecken" als Aktivität in Ihrer Apotheke oder Drogerie ist vorwiegend im Frühjahr und Herbst aktuell.    

Für Deko- und Schaufenster gibt es hier zahlreiche Ideen. Laden sie bei pixabay.com ein Zeckenbild herunter und bestellen Sie als Dekomaterial (z.B. bei Decowörner) Zecken zum Ausstellen. Kombinieren Sie diese mit Kunstgras am POS. Für das Schaufenster können Sie grosse Schilder mit dem Gefahrensignal "Zecken" hinstellen. Eine Rasenkante und einen grossen Schriftzug "Zecken übertragen Krankheiten"  von aussen auf das Schaufenster kleben. Solche Schriftzüge sind günstig in einer Plotteria oder Online nach Mass zu bestellen. Vielleicht haben Sie noch ein grosses A1 Plakat zu Thema Zecken von einer Firma welches Sie ins Schaufenster hängen können? Dekorieren sie mit LEERPACKUNGEN von Antizeckenmittel Ihr Schaufenster. Volà! Dieses Schaufenster springt garantiert ins Auge.

 

Zusätzliche Ideen für Ihre Aktivität:

  • Website: Die wichtigsten Informationen zu Ihren Dienstleistung sollten die Kunden als Informationsblatt zum Nachlesen bekommen, aber auch auf der Website Ihres Geschäfts zu finden sein.
  • Sprechen Sie alle Ihre Kunden an, ob sie wissen, wie man reagiert oder eine Zecke entfernt bei einem Stich. Verneint der Kunde, fragen Sie, ob Sie es ganz kurz mit der Zeckenkarte zeigen dürften. 
  • Events: Vortrag zum Thema Zecken in den umliegenden Kindergärten. Am besten am Elternabend, damit Sie gleich alle kurz informieren könne. Nehmen Sie mit der örtlichen Schulleitung Kontakt auf. 

SORTIMENT

Kompetent beraten: Hier sind Sie die Fachpersonen. Mit Ihrer Empathie und Ihren hilfreichen Tipps für die Kundinnen und Kunden schaffen Sie Vertrauen, kein Internet oder Grossverteiler kann Ihnen hier das Wasser reichen. Sie sind der Profi, lassen Sie dies Ihre Kunden "SPÜREN". Hier können Sie zum Beispiel echtes Gras (Katzengras in Töpfen) beim POS hinstellen. Geben Sie den Kunden auch eine Möglichkeit zu  "RIECHEN" in dem Sie ein Aromaöl in Ihrem Geschäft verteilen z.B. ein Tannen- oder Waldduft. Und last but not least "HÖREN", sei es das Zuhören bei Ihrer Beratung oder mit Vogelgezwitscher ab CD?!

 

Ebenfalls frühzeitig gilt es, die Produkte auszuwählen, die im Rahmen dieser Aktivität im Mittelpunkt stehen sollen. Sie erhalten während dieser Zeit einen gut sichtbaren Platz im Laden oder auf dem Verkaufskorpus. Zusatzempfehlungen können Sie dazu kombinieren. Hierzu gehören beispielsweise Zeckenkarte, Desinfektionsmittel oder eine Notfallapotheke.

 

SCHULEN SIE IHR TEAM

Bringen Sie Ihr Team auf den neusten Stand. Empfehlenswert ist es, ein kurzes Handout mit Informationen zum Thema „Zecken“ zusammenzustellen, welches allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung steht. Darin enthalten sind Stichworte zu den wichtigsten Tipps. Aufgeführt sind zudem jene Präparate, die anlässlich der Aktivität empfohlen werden sowie die Verkaufsargumente für das jeweilige Produkt. Dieses Handout stellt sicher, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fachlich auf dem aktuellen Stand sind und zudem die gleiche Beratungs- und Empfehlungslinie fahren. Um das Wissen zu den in Frage kommenden Produkten aufzufrischen, ist es sinnvoll, frühzeitig mit dem Aussendienst der entsprechenden Präparate eine Kurzschulung für Ihr Team zu organisieren und nach Informations- und Ausstellungsmaterial zu fragen. Auch die Zeckenliga führt Schulung durch www.zeckenliga.ch.

 

In diesem Sinne, einen schönen Frühling, wenn er denn mal kommt!

 

Herzlichst 

 

Nicole Hossmann

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0