Aktivitätenplanung "Tipps für einen erholsamen Schlaf"

FlowOn Marketing bietet in seinem Blog immer wieder Ideen zu Themen für Apotheken und Drogerien in der Schweiz. Marketing und Werbung ist unsere Passion. Wir kennen den Markt und seine Herausforderungen.

Ein Grossteil der Schweizer Bevölkerung leidet an Ein- und Durchschlafstörungen. Diese können mit unserer Schlafhygiene zu tun haben, aber auch körperliche oder seelische Ursachen haben. Es betrifft eine Vielzahl von Personen und nicht nur solche welche Erwerbstätig sind. Sorgen, Druck und Stress können schlaflos machen und in jeder Altersphase und Lebenssituation auftreten. Sie als Fachperson sind hier erste Anlaufstelle für Ein- und Durchschlafstörungen. Vielleicht ganz neben bei fällt ein Satz Ihres Kunden, welcher Sie aufnehmen können, um zusammen mit ihm seine Schlafhygiene zu besprechen. Eventuell ergibt sich im Gespräch auch ein immer wiederkehrendes Muster seines Schlaf- und Wachrhythmus und Sie erkennen eine "überreizte" Leber. Was auch immer der Grund sein kann, sprechen Sie mit Ihren Kundinnen und Kunden über Möglichkeiten wie ein erholsamer Schlaf gefördert werden kann. Machen Sie das Thema "Schlaf" bei sich in der Apotheke oder Drogerie sichtbar.

 

ZIELGRUPPE UND ZEITPUNKT

Zur Zielgruppe gehören Menschen von Jung bis 50+. Immer mehr Menschen auch in jüngeren Jahren leiden an Schlafproblemen.   In einer Befragung in Deutschland gaben zum Beispiel 68 Prozent der Befragten an, sie würden kurz vor dem Schlafengehen noch auf ein IT-Gerät blicken. Dies ist laut Schlafforschung absolut kontraproduktiv für die Schlafqualität. Hier ist Aufklärung wichtig und lässt sich als Kernthema in Ihre Aktivität integrieren zusammen mit hilfreichen Tipps.

Zeitpunkt für dieses Thema ist das ganze Jahr. Es ist (leider) immer aktuell wenn man den zahlreichen Umfragen glauben darf. Für Sie kostenfrei zum Herunterladen haben wir einen Flyer mit vielen Tipps bereit gestellt. Mit IHREM Stempel versehen und persönlich übergeben ist er nicht nur ein Werbeträger sondern auch ein Zusatznutzen für Ihren Kunden und schenkt Vertrauen. 

 

SLOGAN UND DEKO

"Tipps für einen erholsamen Schlaf" als Aktivität in Ihrer Apotheke oder Drogerie kann also zu jeder Jahreszeit umgesetzt werden.    

Für Deko- und Schaufenster gibt es hier zahlreiche Ideen. Einerseits eignen sich "Schafe" nach wie vor um dieses Thema zu transportieren oder ein Bett mitten in Ihrem Geschäft! Dies gäbe bestimmt Anlass zur Diskussion und führt dann ganz selbstverständlich zum Thema. Eine andere Möglichkeit wäre, Kissen im Schaufenster und Laden von der Decke hängen zu lassen. Auf dem Ladenkorpus noch eine Vase mit Federn gefüllt, zusammen mit den Empfehlungsprodukten macht auch hier das Thema transparent. 

 

Zusätzliche Ideen für Ihre Aktivität:

  • Website: Die wichtigsten Informationen für einen guten Schlaf sollten die Kunden als Informationsblatt zum Nachlesen bekommen, aber auch auf der Website Ihres Geschäfts zu finden sein.
  • Gewinnspiel: Die Kunden sind beispielsweise eingeladen, Schäfchen zu zählen, etwa Schafe auf einem Plakat oder verteilt in Ihrer Apotheke oder Drogerie. Der 1. bis 3. Preis könnte zum Beispiel ein elsa® Kissen, ein Entspannungsbad etc. sein. Fragen Sie Ihren AD ob seine Firma bei dieser Aktivität mit macht und Sie mit Preisen unterstützt. 
  • Events: Entspannung lässt sich lernen – auch in der Apotheke oder Drogerie. Ein entsprechender Event lässt sich zum Beispiel mit einer Yogalehrerin umsetzen.

 

SORTIMENT

Kompetent beraten: Hier sind Sie die Fachpersonen. Mit Ihrer Empathie und Ihren hilfreichen Tipps für die Kundinnen und Kunden schaffen Sie Vertrauen, kein Internet oder Grossverteiler kann Ihnen hier das Wasser reichen. Sie sind der Profi, lassen Sie dies Ihre Kunden "SPÜREN". Geben Sie den Kunden auch eine Möglichkeit zu  "RIECHEN" in dem Sie ein Aromaöl in Ihrem Geschäft verteilen (muss ja nicht immer Lavendel sein). Und last but not least "HÖREN", sei es das Zuhören bei Ihrer Beratung oder mit einer entspannenden Musik welche im Hintergrund läuft. 

 

Ebenfalls frühzeitig gilt es, die Produkte auszuwählen, die im Rahmen dieser Aktivität im Mittelpunkt stehen sollen. Sie erhalten während dieser Zeit einen gut sichtbaren Platz im Laden oder auf dem Verkaufskorpus. Zusatzempfehlungen können Sie dazu kombinieren. Hierzu gehören beispielsweise CDs mit Entspannungsmusik, Einschlaf- oder Beruhigungstees, Entspannungsbäder und -duschgels, Schlafhilfen wie z.B. Kissen sowie Bücher zum Thema.

 

SCHULEN SIE IHR TEAM

Bringen Sie Ihr Team auf den neusten Stand. Empfehlenswert ist es, ein kurzes Handout mit Informationen zum Thema „Schlafstörungen“ zusammenzustellen, das allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung steht. Darin enthalten sind Stichworte zu den wichtigsten Tipps zur Verbesserung der Schlafhygiene. Aufgeführt sind zudem jene Präparate, die anlässlich der Aktivität empfohlen werden sowie die Verkaufsargumente für das jeweilige Produkt. Dieses Handout stellt sicher, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fachlich auf dem aktuellen Stand sind und zudem die gleiche Beratungs- und Empfehlungslinie fahren. Um das Wissen zu den in Frage kommenden Produkten aufzufrischen, ist es sinnvoll, frühzeitig mit dem Aussendienst der entsprechenden Präparate eine Kurzschulung für Ihr Team zu organisieren und nach Informations- und Ausstellungsmaterial zu fragen.

 

Dieses Thema ist garantiert nicht zum Einschlafen, verhilft jedoch Ihren Kundinnen und Kunden zu einem erholsamen Schlaf.

 

Herzlichst 

 

Nicole Hossmann